ZigaForm version 6.1.0

Begabtenförderung: KOV-Präsentation in der Cäci-Aula

„Okeeeh“ – wer am letzten Freitag bei der Präsentation von Schülerarbeiten in der Aula der Cäcilienschule dabeigewesen ist, hat diese plattdeutsch-breitgezogene Zustimmung eines sehr genügsamen Aschenputtels immer noch im Ohr und ein Lächeln im Gesicht. Das plattdeutsche Theaterstück der katholischen Grundschule Eversten fand mit dem schönen Prinzen, den eifersüchtigen Schwestern und der guten Fee auch viel Anklang, aber bei welchem Beitrag – ob als Bühnenstück, Mitmachstation oder Ausstellung präsentiert – wäre dies nicht der Fall gewesen? Jedes Jahr beeindrucken die Schülerinnen und Schüler mit besonderer Begabung und darum Bedarf an ergänzender Förderung mit ihren Darbietungen und Arbeitsergebnissen. Mit dabei waren die Grundschulen Etzhorn, Heiligengeisttor, Hogenkamp, Krusenbusch, Wallschule und die katholische Grundschule Eversten, die OBS Alexanderstraße, die IGS Flötenteich das Gymnasium Eversten und die Gastgeberin, das Gymnasium Cäcilienschule. Die Bandbreite war ebenfalls beeindruckend: neben dem plattdeutschen Theater gab es französische Lieder, ein Musical und Theaterszenen, an den Ständen konnte man mathematisch oder philosophisch knobeln, sich im Altgriechischen versuchen, künstlerisch aktiv werden, naturwissenschaftliche Versuche durchführen oder etwas über Schule in der Kaiserzeit erfahren nebst Sitzprobe auf einer alten Schulbank aus dieser Zeit.

Angenehm abgerundet wurde diese kurzweilige Veranstaltung durch die Fürsorge unserer Q2, die Gäste und Cäci-Angehörige mit Getränken und Kuchen versorgten.

Dem Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen der Stadt Oldenburg gehören aktuell elf Schulen ganz verschiedener Schulformen an, die im Austausch miteinander stehen, um die Kinder und Jugendlichen die bestmögliche Förderung zuteilwerden zu lassen.

Text: Gb, Foto(s): Gb

Nach oben scrollen