ZigaForm version 5.9.5

Schneeschmelze in der Aula: Wunderbare Premiere der “Schneekönigin” vor vollem Haus

Was passiert, wenn 20 bis 30 Kobolde bewusst einen magischen Spiegel zerstören und sich auch noch diebisch darüber freuen? Nichts Gutes, das steht fest. Und wenn die Theater-AG, das Salonorchester und die AG Showturnen zusammen das Stück “Die Schneekönigin” auf die Bühne bringen? Dann erlebt das Publikum eine ganz zauberhafte Vorstellung, in der die Magie des gleichnamigen Märchens von Hans Christian Andersen alle in den Bann zieht und die Charaktere lieben lässt: Eine Schneekönigin, die gleichermaßen würde- wie liebevoll mit ihrer kleinen Schwester tanzt, die Freunde Kai und Gerda, die füreinander da sind, die fürsorgliche und kluge Großmutter, die als Erzählerin fungiert, die Einbrecherbande, die weniger furchterregend als sympathatisch verpeilt wirkt, und zahlreiche mal mehr, mal weniger magische Figuren, die Gerda auf ihrem Weg zur Schneekönigin helfen, um Kai zu retten. Und passend zur Botschaft der Geschichte, dass Liebe die Probleme lösen kann und das Böse überwindet, liebt das Publikum auch die Kobolde, die durch die AG Showturnen verkörpert werden und denen man nach der Darbietung ihres turnerischen Könnens auch sofort magische Fähigkeiten zutraut. Unterstrichen wird diese zauberhafte Geschichte durch melancholisch-einschmeichelnde Musik und Gesang und stimmungsvolle Lichteffekte.

Passend zum Wintermonat Januar feierte am gestrigen Montagvormittag das Stück vor vollem Haus in der Aula Premiere, und über 350 Grundschülerinnen und Grundschüler aus zahlreichen Oldenburger Grundschulen durften mit dabei sein. Sie haben der Geschichte eine Stunde lang mucksmäuschenstill und aufmerksam gelauscht, so spannend und berührend wurde sie erzählt! Am heutigen Dienstag gibt es noch zwei Vorstellungen – eine am Vormittag für die Grundschulen und am Nachmittag um 17:00 Uhr für alle Interessierten. Herzliche Einladung dazu!

Text: Bu und Gb, Foto(s): Gb

Nach oben scrollen