ZigaForm version 5.9.5

Projekttag “Fit für die Q-Phase” für Jahrgang 12

Zwischen platzenden Luftballons, der Schaukelatmung und spontanen Tischkicker-Turnieren lernte der Jahrgang 12 der Cäcilienschule gestern viel zu den Themen Entspannung, Zeitmanagement und Motivation.

Den Übergang in die Qualifikationsphase, in denen neben Klausuren, auch die Facharbeit und bereits so manche Entscheidung für den Weg nach der Schule ansteht – stressfrei und reibungslos begleiten: Das war das Ziel des diesjährigen Projekttages „Fit für die Q-Phase“, der am gestrigen Tag im Oldenburger Coworking-Space CORE stattfand.

Um die Angst vor den bevorstehenden Herausforderungen zu nehmen, standen in diesem Jahr nicht nur Expert*innen und Referent*innen zur Verfügung, sondern auch Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 13 der Cäcilienschule, die in einer Sprechstunde Fragen beantworteten und ihre selbst produzierten Erklärvideos auf der Tribüne des COREs zeigten.

Schaute man an diesem Tag in einen der vielen Seminarräume, konnte man zum Beispiel platzende Luftballons hören und sehen. In dem Workshop „Auf der Suche nach der Fehlerschatzkiste“ vom Coach und Speaker Holger Götze schrieben die Schülerinnen und Schüler eine Erkenntnis, die sich aus ihrem vermeintlich größten Fehler ergab, auf einen Zettel, steckten diesen in einen Luftballon, bliesen ihn mit samt der ganzen Wut auf und brachten ihn anschließend zur Freude aller zum Platzen. Hautnah erfahrbarer Lerneffekt: Die Erkenntnis bleibt, die Wut und das Bereuen vergehen.

Auch andere Workshops vermittelten Tricks und Techniken, die Stresssyptomen und Leistungsdruck in der Oberstufe vorbeugen sollen: Um achtsame Stressprävention ging es bei Anke Hoffmann, um Selbstmotivation und den Weg nach der Schule bei der Karriereberaterin Dr. Anne Janßen-Richter und körperlich erfahrbar machte Entspannung auch die Kollegin und ehemalige Leistungssportlerin Dr. Heidi Hartmann. In ihrem Raum setzen sich die Schülerinnen und Schüler – zumindest in Gedanken – auf eine Schaukel und nutzten dieses Bild für ihre Atemübung.

Entspannt konnte auch in der Mittagspause im CORE gemeinsam gegessen und sich ausgetauscht werden, kein Wunder also, dass die ein oder anderen Schülerinnen und Schüler im Anschluss blieben, um begonnene Tischkickerturniere fortzusetzen. Organisiert und moderiert wurde der Tag von der Unternehmensberatung Team Leichtsinn in Zusammenarbeit mit der Kollegin Britta Lammers und finanziell großzügig unterstützt durch den Förderverein Freunde der Cäcilienschule.

(La)

Nach oben scrollen