ZigaForm version 5.9.5

Die Fachgruppe Religion freut sich über die Materialkisten zu den Weltreligionen

Die Weltreligionen sind im Religionsunterricht immer ein ganz besonders spannendes Thema. In Jahrgang 6 wird das Judentum genauer betrachtet – Gebetskleidung, Feste, die Synagoge, hier gibt es viel zu entdecken. Ebenso beim Islam in Klasse 7 mit den fünf Säulen, den Gebetsabläufen und der Moschee. In Jahrgang 10 widmen sich die Schülerinnen und Schüler dann den Themen Hinduismus und Buddhismus. Vieles an diesen Religionen ist den Schülerinnen und Schülern erst einmal fremd, genauso viel fasziniert gerade aufgrund der Andersartigkeit aber auch. Und wie groß ist manchmal das Staunen, wenn die Ähnlichkeiten oder sogar Gemeinsamkeiten gerade zwischen den drei abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam im Unterricht herausgearbeitet werden!

Gerade im Bereich der Weltreligion ist es für die Schülerinnen und Schüler spannend, sich Elemente des religiösen Alltags konkret anschauen zu können, z.B. durch einen Besuch in der Kirche, der Synagoge, der Moschee oder des Tempels. Oder wenn sie Gegenstände in die Hand nehmen können und dadurch einen Eindruck bekommen – wie das Schofar klingt, wie groß ein Gebetsteppich ist oder ein Tallit. Solche Materialkisten kann man sich netterweise in Medienstellen ausleihen, aber die Fachgruppe Religion ist dank der großzügigen Unterstützung des Fördervereins jetzt in der Lage, auf eigene Materialkisten zu den Religionen Judentum und Islam zurückgreifen zu können, und tatsächlich sind beide bereits in Benutzung. Das Fachkollegium und die Schülerinnen und Schüler sagen ganz herzlich DANKE!

Text: Gb, Foto(s): Gb

Nach oben scrollen